Alternativen zu gängigen Messangerdiensten
Alternativen zu gängigen Messangerdiensten © AbsolutVision / pixabay.com

WirtschaftRatgeber

Anders sozial vernetzt – Alternativen zu Twitter, TikTok, Facebook und Co.

Zu den gängigsten sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und TikTok existieren noch andere wie u. a. WhatsApp, Threema und Signal, die sich ebenso in die Tabletts und Smartphones der User etablieren konnten.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Alternative soziale Netzwerke wie WhatsApp haben es geschafft, den Messangerdienst Facebook Konkurrenz zu machen. Daraufhin wurde es von Facebook aufgekauft.

Nun gehört die App zu Meta, dem Mutterkonzern von Facebook. Auch Twitter wird gerade umstrukturiert und orientiert sich am Mikroblogging-Dienst Mastodon, der dezentral agiert.

Doch wie arbeiten diese alternativen Plattformen? Was macht sie so interessant für den User? Wie werden bei ihnen Fakenews oder Hassbotschaften gehandhabt? Und wann kommt die EU mit der längst eingeforderten Interoperabilität, um zwischen diesen ganzen unterschiedlichen Systemen miteinander in Verbindung treten zu können? Manfred Kloiber ist im Gespräch mit Expert:innen.

Anders sozial vernetzt – Alternativen zu Twitter, TikTok, Facebook und Co. im Überblick

Sendezeit Do, 29.12.2022 | 10:08 - 11:30 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Journal am Vormittag - Marktplatz"
Radiosendung