Der ehemalige Kulturdezernat Simon Reese will den Winterschlaf im Hiberant testen, um Ressourcen zu schonen.
Der ehemalige Kulturdezernat Simon Reese will den Winterschlaf im Hiberant testen, um Ressourcen zu schonen. © geralt / pixabay.com

Hörspiel

Das Hibernat

Die Bereitschaft, ins Hibernat zu gehen, könnte demnächst ein für uns alle relevantes Thema sein. Denn durch die Ölförderung wird ein ressourcenschonender Ausgleich verlangt, der durch den Winterschlaf umsetzbar wäre. "Das Hibernat" stellt eine neue Idee für die Zukunft vor.

Die globale Ölförderung hat bald ihr Maximum erreicht, wenn sie es nicht schon überschritten hat. Deshalb ist es wichtig, sich nach Alternativen umzuschauen, um Ressourcen zu sparen. Da sich das automobile Zeitalter dem Ende neigt und das MBR, Ministerium zur Bewirtschaftung der Ressourcen, stellt jeder Bürgerin und jedem Bürger ein Mobilitätsbudget zur Verfügung.

Nach langer Forschung haben die Medizin und Technik es geschafft, Personen künstlich in den Winterschlaf zu legen.

Von November bis Februar werden die meisten Ressourcen verbraucht. Simon Reese, früherer Kulturdezernent, entschließt sich deshalb, die vier ressourcenintensivsten Monate im Hibernat zu verbringen. Bevor er sich in den Winterschlaf legen lässt, bereitet er sich 100 Tage auf die Auszeit vor.

"Das Hibernat" im Überblick

Das Hibernat

von Rolf Schönlau

Mit Matthias Habich, Camilla Renschke, Orlando Klaus

Produktion: 2013

Sendezeit Di, 07.12.2021 | 20:10 - 21:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen