Ein Porträt des Kölner Schlagzeugers Klaus Düppe
Ein Porträt des Kölner Schlagzeugers Klaus Düppe © Heyme / pixabay.com

JazzMusiker-Porträt

Der Schlagzeuger Jens Düppe

Der Kölner Schlagzeuger Klaus Düppe stellt sein viertes Album "The Beat" vor, dass er in Zusammenarbeit mit dem DLF produziert hat. Darin besinnt er sich auf die grundlegenden Elemente der Verschiebung, rhythmische Überlagerung und Verschachtelung, die sein prägnanten Jazzstil ausmachen.

Seit 2013 besteht Klaus Düppes Quartett, das aus dem Trompeter Frederik Köster, dem Kontrabassisten Christian Ramond und dem Pianisten Lars Duppler besteht.

Der gebürtige Stuttgarter Düppe komponiert und stellt das gesamte Repertoire für die Band zusammen, dessen Farbklang eine Bandbreite von Rhythmus bis zu Melodie abdeckt. Seine Inspirationen holt er sich aus der Minimal Music oder sogar orientalischen Gebetsrufen. Dafür ergänzt er sein Drumset mit handgespielten Basstrommeln und sehr dicke Becken.

In der Sendung lässt Düppe in seine Inspirationen blicken und plaudert über seinen "Beat" als musikalischen Lebensrhythmus.

Der Schlagzeuger Jens Düppe im Überblick

Sendezeit Do, 23.09.2021 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "JazzFacts"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen