Coming-of-Age-Geschichte von unterschiedlichen Lebens- und Familienmodellen
Coming-of-Age-Geschichte von unterschiedlichen Lebens- und Familienmodellen © Randa Clay / freeimages.com

Hörspiel

Die Kinder unserer Eltern

Dass auch Freundschaften Krisen durchlaufen, bekommen die Freunde Jan und Paul hautnah zu spüren. "Die Kinder unserer Eltern" ist Teil der Hörspielserie "Nur Berlin ist auch zu viel" und befasst sich mit neuen Familien- und Beziehungsmodellen.

Als Jan sich dazu entschließt, aus Berlin wegzuziehen und in eine ländlichere Gegend umzusiedeln, wird die Freundschaft zu seinem besten Freund Paul auf die Probe gestellt. Seit vielen Jahren kennen sich die beiden und gehen gemeinsam durch gute wie schlechte Zeiten. Im Juni 2020 möchte Jan Berlin verlassen, um mit seiner Partnerin und ihrem Kind aufs Land zu ziehen.

Paul hilft Jan, seine Wohnung auszuräumen und dabei kommt es zum Streit zwischen den beiden über offene Beziehungen mit ihren Schwachstellen und die eigentlich erhoffte Zukunft zusammen. Diese Coming-of-Age-Geschichte versucht unterschiedliche Lebens- und Familienmodelle zu erkunden und sich die Herausforderungen der verschiedenen Beziehungen genauer anzusehen.

"Die Kinder unserer Eltern " im Überblick

Die Kinder unserer Eltern

von Nick-Julian Lehmann

Mit Till Großmann, Nick-Julian Lehmann, Marie-Charlott Schube

Produktion: 2021

Sendezeit Mo, 06.12.2021 | 19:04 - 20:00 Uhr
Sendung WDR 3 "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen