Klassische Kammermusik

Die Schwetzinger SWR Festspiele 2021 - "Erinnern"

Die Schwetzinger Festspiele finden seit 1952 statt.
Die Schwetzinger Festspiele finden seit 1952 statt. © Peter H / pixabay.com

Seit 1952 finden jedes Jahr die Schwetzinger Festspiele des SWR im Schwetzinger Schloss statt. Das internationale Festival für klassische Musik läuft diesmal unter dem Motto "Erinnern". In einer Zeit, in der Kultur zerbrechlich wurde, sind die Festspiele eine wichtige Bereicherung für uns.

Seit über 60 Jahren präsentieren die Schwetzinger SWR Festspiele Opern und Konzerte aus der kulturhistorisch bedeutenden Theater- und Landschaftsarchitektur des Schwetzinger Schlosses. Mit etwa 550 Rundfunkausstrahlungen jedes Jahr sind sie das größte Radio-Festival für klassische Musik. Mit historischen Konzertsälen, dem Hoftheater und den weitläufigen Parkanlagen ist die Atmosphäre einzigartig.

Im Dezember 2019 startete der Vorverkauf für die Festspielsaison 2020. Damals ahnte noch niemand, was uns allen bevorstehen würde. Mitte März waren zwar bereits schon 70 Prozent aller Tickets verkauft, doch wegen der Corona Pandemie mussten die Festspiele schweren Herzens abgesagt werden. Auch wenn das Corona-Virus nicht verschwunden ist, können wir als Gesellschaft nicht auf Musik verzichten. So kommen die Schwetzinger Festspiele dieses Jahr zurück, auch wenn sie etwas verschoben werden mussten.

Dafür ist "Erinnern" wohl ein besonders passendes Motto. Unsere Erinnerungen an eine Zeit, in der Konzertreihen und Festspiele noch ohne Plan B konzipiert werden konnten und der Kulturbetrieb weniger mit Existenzängsten zu kämpfen hatte, führen uns vor Augen, wie bedeutend Kunst und Kultur für uns alle ist. Gut, dass man Nähe zum Publikum auch online und über das Radio schaffen kann.

Mit über 40 Veranstaltungen werden Gewohnheiten durchbrochen und bekannte und neue, unbekannte Welten eröffnet. Unter anderem beschäftigen sich die Festspiele mit dem Mythos Orpheus und erinnern zu seinem 500. Todestag an den Komponisten Josquin Desprez, einen der bedeutendsten Musiker des 15. Jahrhunderts. Mit der Oper "Im Dickicht" steht diesmal auch wieder eine Uraufführung auf dem Programm.

Der Sender SWR2 begleitet die Festspiele mit Liveübertragungen der Konzerte und der Rahmenhandlung. Auch später sind noch weitere Konzertmitschnitte der Schwetzinger Festspiele 2021 zu hören.

Bei phonostar finden sie:

A Sentimental Journey

A Sentimental Journey

Bei den Schwetzinger Musiktage stehen das Werk "A Sentimental Journey" des Sprechers Ulrich Noethen, des Moderators Hans von Trotha und des Boulanger Trios auf dem Programm.