Die beiden Freunde treffen sich eigentlich immer zum Billard spielen
Die beiden Freunde treffen sich eigentlich immer zum Billard spielen © berwis / PIXELIO

HörspielKrimi

Ein Würfelspiel

"Ein Würfelspiel" ist ein Hörspielklassiker aus dem Jahr 1985 und handelt von einer Billard-Partnerschaft, die ins Wanken gerät. Was ist los mit dem einen Spieler, der nicht mehr bei der Sache ist und plötzlich seltsame Themen auf den Tisch bringt?

Zwei Freunde sind seit langer Zeit befreundete Billardpartner - wöchentlich treffen sie sich, um sich am Billardtisch zu messen. Doch plötzlich ist der eine von ihnen - der Archäologieprofessor Karditsch - schweigsam und abgelenkt. Was ist los mit ihm?

Natürlich macht sich sein Freund Rupp Sorgen, doch Karditsch weicht aus und leitet das Gespräch auf einen Buchhalter in der Fabrik von Rupp. Karditsch warnt, dem Mann weiterhin zu vertrauen. Doch jener Mann bekommt plötzlich einen Anruf - auch von Karditsch! Was führt der Professor im Schilde?

"Ein Würfelspiel" im Überblick

Ein Würfelspiel

von Eva-Maria Mudrich

Produktion: 1985

Sendezeit Fr, 03.07.2020 | 19:04 - 20:00 Uhr
Sendung WDR 3 "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen