Die Kunstschaffenden aus verschiedenen Ländern werden im Ensemble vereint.
Die Kunstschaffenden aus verschiedenen Ländern werden im Ensemble vereint. © Pål Anders Martinussen / freeimages.com

JazzKonzert

Entwurzelte Stimmen, hörbar gemacht: "Refugees for Refugees"

Die Entwurzelung, die Flucht und Migration mit sich bringt, bedeutet oft, dass Kunstschaffende in ihrer neuen Heimat unsichtbar bleiben. Die Brüsseler World-Music-Plattform Muziekpublique vereint rund 20 Musizierende aus verschiedenen Ländern zu dem Projekt "Refugees for Refugees".

Nach der Veröffentlichung der CD "Amerli" im Mai 2016 wurde unter der Leitung des belgischen Oud-Spielers Tristan Driessens ein zehnköpfiges Ensemble formiert, welches seitdem durch Europa tourt.

Das zweite Album "Amina" erschien im Februar 2019. Zur Entfaltung kommt der expressive Gesang von Aren Dolma, Kelsang Hula, Fakher Madallal und Mohammad Aman Yusufi sowie die Künste des großartigen Oud-Spielers Tareq Alsayed Yahya.

Wie sehr das Programm live unter die Haut geht, zeigte das "Refugees for Refugees"-Ensemble am 27. Juli 2019 im Rahmen der Österreich-Premiere bei Glatt & Verkehrt in Krems. Das Konzert wird präsentiert von Marlene Schnedl.

Entwurzelte Stimmen, hörbar gemacht: "Refugees for Refugees" im Überblick

Entwurzelte Stimmen, hörbar gemacht: "Refugees for Refugees"

Glatt & Verkehrt in Krems

27. Juli 2019

Sendezeit Mo, 28.06.2021 | 19:30 - 21:00 Uhr
Sendung Ö1 "On Stage"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen