Zum 100. Geburtstag wird an den Jazzposaunisten Ted Weems erinnert.
Zum 100. Geburtstag wird an den Jazzposaunisten Ted Weems erinnert. © Dave Di Biase / freeimages.com

JazzBluesWeltmusik gemischt

Erinnerungen an Ted Weems

Die Sendung erinnert zum 100. Geburtstag an den US-Amerikaner Ted Weems, ein Jazzposaunist, Violinist und Bandleader. Statt im Wettbewerb einen Pony zu gewinnen, bekam Weems als Preis eine Geige. Seine Eltern ließen ihn Musikunterricht nehmen. Danach spielte er auch noch Posaune.

In Pennsylvania erblickte Ted Weems 1901 die Welt. Im Mai 1963 verstarb der Jazzmusiker in Tulsa. An der University of Pennsilvania gründete er mit seinem Bruder Art eine Tanzband, die 1923 ins Profigeschäft aufstieg und sich "All American Band" nannte. Ein Jahr darauf schafften sie mit "Somebody Stole My Gal" einen Nummer-eins-Hit. Er wurde mehr als 1 Million mal verkauft.

Seine Musikaufnahmen wurden von den Labels Victor, Decca und Columbia veröffentlicht. Seine Popularität über die Radiosendern erreichte Weems erst in den 30er-Jahren. Die Single-Aufnahme "Heartache" brachte Weems 1947 noch mal einen 13-wöchigen Comeback an den Gipfel der nationalen Charts.

Zu Beginn der 50er tourte er nicht mehr mit der Band und versuchte sich als DJ in Memphis. Danach wurde er Hotelmanager der Kette "Holiday-Inn". Bis zu seinen Tod trat er nur noch ab und zu auf. Hollywood ehrte den Jazzmusiker und Bandleader Ted Weems mit einem Stern auf den Walk of Fame.

Zum Anlass seines 100. Geburtstags bringt die Sendung ein Musikerporträt.

Erinnerungen an Ted Weems im Überblick

Sendezeit So, 26.09.2021 | 17:10 - 17:55 Uhr
Sendung Ö1 "Spielräume Spezial"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen