Ein Klangerlebnis mit Hilfe eines Avatars
Ein Klangerlebnis mit Hilfe eines Avatars © miamiamia / freeimages.com

Klangkunst

Harald Muenz: … meanwhile, in another life …

"Harald Muenz: … meanwhile, in another life …" ist ein Hörstück des Sprechkünstlers aus Köln. Er beschreibt sein Werk so, dass man von einem Avatar in eine virtuelle Welt geführt wird, um Klänge neu zu erleben.

Harald Muenz ist 1965 geboren und lebt in Köln, arbeitet als Komponist.

Über sein Hörstück "…meanwhile in another life…" sagt er selbst, dass der Avatar Cuirec d’Erc, sein Alter Ego, die virtuelle Welt angeht wie ein Instrument, das er kennenlernen möchte. Er will die Zuhörenden in ein Metaversum mitnehmen, das von poetischen Klängen durchzogen ist.

Ähnlich einer Reportage bekommt man verschiedenste Szenarien vor Augen geführt, während sich metaversale Musik als zusammenhängend aufgebaut erweist. Absichtlich oder unabsichtlich überlagern sich kurze Fragmente des Klangs und lassen so Kontinuität entstehen. Das musikalische Ohr nähert sich langsam an die unterschiedlichen Bedeutungsräume an. "Meine Sprache, mein Reden, ohne Scheu vor Semantik." Das Sprechen wird so individualisiert und noch komplexer.

Im virtuellen Raum gibt es keine schnellen Abbrüche oder Zeitgefühl. Stattdessen wird das Gefühl vermittelt, "alle Zeit der Welt zu haben".

"Harald Muenz: … meanwhile, in another life …" im Überblick

Harald Muenz: … meanwhile, in another life …

von Harald Muenz

Produktion: 2022

Sendezeit Sa, 19.02.2022 | 23:00 - 00:00 Uhr
Sendung hr2-kultur "The Artist's Corner"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen