Das Hustenmittel "Heroin"
Das Hustenmittel "Heroin" © s n / freeimages.com

Hörspiel

Heroin - Eine Droge und ihre Folgen

Als der 37-jährige Pharmakologe Heinrich Dreser im August 1897 "Heroin" als das Wundermittel für Husten herausgab, nahm es seinen Einzug in allen Gesellschaftsschichten und wurde weltweit vertrieben. Doch die Folgen ließen nicht lange auf sich warten.

Lou Reed sang einst "Heroin, be the death of me". Doch er hat es überlebt. Die Anzahl ihrer Abnehmer und Drogenopfer hört nicht auf. Unabhängig von ihrer Herkunftsschicht wurden alle davon abhängig, die es konsumierten.

Im 19. Jahrhundert deklarierte der Pharmakologe Heinrich Dreser "Heroin" als Hustenmittel. Es wurde auch ein Welterfolg. Aber die Sucht der Menschen danach artete aus. Selbst ihr Erfinder fiel ihr zum Opfer. Ein berauschendes Hörspiel über Unwissenheit und Nebenwirkungen.

"Heroin - Eine Droge und ihre Folgen" im Überblick

Heroin - Eine Droge und ihre Folgen

von Leonhard Koppelmann, Oliver Hohengarten

Mit Bodo Primus, Andreas Beck, Patrick Joswig

Produktion: 2013

Sendezeit So, 26.09.2021 | 19:04 - 20:00 Uhr
Sendung WDR 3 "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen