José Carreras als Éléazar in Jacques Fromental Halévy: "La Juive"
José Carreras als Éléazar in Jacques Fromental Halévy: "La Juive" © John Siebert / freeimages.com

Klassische Musik

Jacques Fromental Halévy: "La Juive"

"Jacques Fromental Halévy: ‚La Juive‘" gibt ein exemplarisches Beispiel für ungläubigen Antisemitismus. Viele Juden und Jüdinnen waren Machtlosigkeits- und Wutgefühlen dauerhaft durch Unterdrücker und Verbrecher ausgesetzt.

Während eine Frau unter der Täuschung ihres Liebhabers leidet, wird Jan Hus 1414 aufgrund von Ketzerei verbrannt. Das Sterben, das die Frau sich wünscht, sieht sie in heißem Öl oder brodelnd heißem Wasser.

Da der Scharfrichter in der Betroffenen sein Kind feststellt, spricht man hier auch von einem "coups de théatre".

Die Erzählung von Halévy thematisiert die "Pogromstimmung mit totschlagbereiten Aggressionen fanatisierter Massen innerhalb eines ausgewachsenen Polizeistaatsterrors" und Ohnmacht und Zorn von jüdischen Mitbürgern.

BR-KLASSIK beglückwünscht zum 75. Geburtstag und würdigt die Aufnahme von 1989, an der Rachel und Julia Varady beteiligt waren. Die deutsch-ungarische Varady wurde vor Kurzem 80 Jahre alt.

"Jacques Fromental Halévy: "La Juive"" im Überblick

Jacques Fromental Halévy: "La Juive"

von Halévy

Mit Leitung: Antonio de Almeida / José Carreras als Éléazar; Ambrosian Opera Chorus; Philharmonia Orchestra

1989

Sendezeit Sa, 04.12.2021 | 19:05 - 22:00 Uhr
Sendung BR-KLASSIK "Oper"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen