"Eine Nacht auf dem Oktoberfest" lautete der erste Untertitel des Volksstücks
"Eine Nacht auf dem Oktoberfest" lautete der erste Untertitel des Volksstücks © cpurcell / freeimages.com

Hörspiel

Kasimir und Karoline oder die Liebe höret nimmer auf

Zwischen dem schönen Schein der Spielbuden entfernt sich das Liebespaar Kasimir und Karoline voneinander, um in die Arme anderer zu fallen, während der Abgrund aus Inflation und Arbeitslosigkeit bereits die ihre ausgebreitet hält.

Das Kulturradio zeigt zum 80. Todestag von Ödön Horváth, einem Schriftsteller, der eine ungarische Staatsbürgerschaft hatte, aber auf Deutsch schrieb, sein populäres Werk "Kasimir und Karoline".

Bei Karoline und Kasimir handelt es sich um ein Brautpaar, das 1929 auf dem Oktoberfest in München Spaß sucht. Doch zu jener Zeit ist die Weltwirtschaftskrise vorherrschend und Kasimir kann sich nicht ablenken, da er erst am Abend zuvor seine Arbeit verlor.

Die Buden um die beiden herum leuchten und es dauert nicht lange, bis die Amüsement-Sucht der anderen Menschen dafür sorgt, dass sie nicht lange alleine bleiben. Karoline macht schnell Bekanntschaft mit Herrn Schürzinger sowie den älteren Männern Herr Rauch und Speer. Sie alle suchen Spaß, auch wenn dieser nur eine Nacht andauert.

Ungeplant trifft Kasimir auf Merkel-Franz, einen alten Freund von ihm. Das Beziehungskarussell der beiden findet zwischen dem Riesenrad und "Hau-den-Lukas" statt und geschieht in einer Zeit, in der Inflation und Arbeitslosigkeit omnipräsent sind.

"Kasimir und Karoline oder die Liebe höret nimmer auf" im Überblick

Kasimir und Karoline oder die Liebe höret nimmer auf

von Ödön von Horváth

Mit Christine Ostermayer, Jörg Hube, Rosemarie Seehofer, Maxl Graf, Nikolaus Paryl, Helmut Qualtinger

Produktion: 1972

Sendezeit Sa, 01.10.2022 | 15:05 - 17:00 Uhr
Sendung Bayern 2 "Hörspiel"
Radiosendung