Angela Hewitt begeistert mit barocker Tastenkunst auf dem Piano
Angela Hewitt begeistert mit barocker Tastenkunst auf dem Piano © asbe / iStock.com

Klassische MusikKlassik-Konzerte & Oper

Klavierabend von Angela Hewitt in Rom

Angela Hewitt zeigt in ihrem Rezital drei der bedeutendsten Komponisten aus der Epoche des Barock. In der Sendung "Klavierabend von Angela Hewitt in Rom" geht es um das Konzert, in dem sie Werke von François Couperin, Domenico Scarlatti und J. S. Bach zeigt.

Für ihr Können auf dem Klavier erhielt Angela Hewitt einige Preise. Dadurch erlangte sie Bekanntheit und wurde beliebt. Mit den drei verschiedenen Komponisten zeigt sie auch drei Strömungen der Epoche auf.

François Couperin ist einer der Komponisten, die Angela Hewitt vorstellt. Sein Stil ist französisch, aristokratisch und konzentriert. In "Pièces pour Clavecin", seinem 3. Band ist das deutlich erkennbar. Den Stil Italiens präsentiert Domenico Scarlatti. Seine Sonaten revolutionierten die Tastenkunst. J. S. Bach vereint in seinen Werken unterschiedliche Strömungen und brachte sie in Einklang mit der deutschen Tradition.

"Klavierabend von Angela Hewitt in Rom" im Überblick

Klavierabend von Angela Hewitt in Rom

von Couperin, Bach, Scarlatti

Auditorium Parco della Musica

19. Januar 2022

Sendezeit Mo, 10.10.2022 | 20:00 - 22:30 Uhr
Sendung hr2-kultur "Konzertsaal"
Radiosendung