Der Pianist Emanuel Ax kehrt erneut zum Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks zurück
Der Pianist Emanuel Ax kehrt erneut zum Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks zurück © Andrei Ghergar / freeimages.com
Live

Klassik-Konzerte & Oper

Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

Die Dritte Symphonie von Sergej Rachmaninow dirigiert Robin Ticciati beim "Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks". Außerdem kehrt für Frédéric Chopins zweites Klavierkonzert der Pianist Emanuel Ax zum Symphonieorchester zurück.

Robin Ticciati hat Wurzeln in Italien und wurde in London geboren. Der Dirigent hätte eigentlich im Deutschen Symphonie-Orchester Berlin Chef werden sowie im Januar Sergej Rachmaninows Dritte Symphonie beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks dirigieren sollen. Corona-Infektionen innerhalb des Orchesters verhinderten das Konzert allerdings.

Das Werk von Rachmaninow wurde im Exil in Amerika im Jahr 1935 verfasst und wird selten aufgeführt.

Ein weiterer Teil des Abends ist das zweite Klavierkonzert von Frédéric Chopin, das einen Solisten braucht, der brillant ist und weiß, was er tut. Genau für diese Aufgabe kommt Emanuel Ax zurück zum Symphonieorchester. Der Pianist kam 1949 als Kind Shoah-Überlebender im heutigen Lwiw zur Welt, das früher noch Lemberg hieß.

Wie geht der Pianist damit um, dass Russland in seine Heimat Ukraine einmarschierte? Als er noch ein Kind war, im Jahr 1959, emigrierte Emanuel Ax mit seiner Familie in die USA. Der Prozess dauerte zwei Jahre an und wurde über Kanada abgewickelt. Inzwischen lebt Ax in New York.

"Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks" im Überblick

Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

von Chopin, Rachmaninow

Mit Leitung: Robin Ticciati / Emanuel Ax, Klavier

Herkulessaal der Münchner Residenz

27.05.2022

Sendezeit Fr, 27.05.2022 | 20:05 - 22:00 Uhr Da die Sendung live übertragen wird, können sich
Anfang/Ende der Sendung verschieben!
Sendung BR-KLASSIK "Konzert"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen