Der Startrompeter Markus Stockhausen und sein Quadrivium verbinden zeitgenössischen Jazz mit europäischer Kunstmusik
Der Startrompeter Markus Stockhausen und sein Quadrivium verbinden zeitgenössischen Jazz mit europäischer Kunstmusik © tatlin / freeimages.com

Konzert

Markus Stockhausens Quadrivium

Am 14. September 2018 gab das Markus Stockhausen Quadrivium im Hamburger NDR Rolf-Liebermann-Studio ein Konzert, in dem sie Kunstmusik aus Europa mit aktuellem Jazz verbanden. Die Sendung "Markus Stockhausens Quadrivium" handelt von dem Auftritt.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Markus Stockhausen ist ein Jazztrompeter aus Köln, der zu den spannendsten in Europa gehört. Er bewegt sich zwischen zeitgenössischer Musik, Klassik, elektronischen Klangexperimenten sowie dem Jazz.

Gemeinsam mit dem Schlagzeuger Christian Thomé und dem Pianisten Angelo Comisso bildet er das Trio Lichtblick, das seit dem Jahr 2004 gemeinsam auftritt.

Beim Markus Stockhausen Quadrivium werden die drei Musiker von dem Cellovirtuosen Jörg Brinkmann unterstützt. Zusammen erschaffen sie harmonisch klingende Musik. Die Kompositionen, die das Quartett am 14. September 2018 präsentierte, kommen von Comisso, Stockhausen sowie Brinkmann.

Markus Stockhausens Quadrivium im Überblick

Markus Stockhausens Quadrivium

Rolf-Liebermann-Studio des Norddeutschen Rundfunks

14. September 2018

Sendezeit Fr, 16.12.2022 | 14:05 - 15:30 Uhr
Sendung Ö1 "In Concert"
Radiosendung