Der Pianist Nduduzo Makhathini und sein spiritueller Pfad
Der Pianist Nduduzo Makhathini und sein spiritueller Pfad © Andrei Ghergar / freeimages.com

JazzBunt gemischtKonzert

Nduduzo Makhathini Quartet

In Südafrika ist tiefer spiritueller Jazz traditionsreich. Einer der maßgeblichen Wegbereiter in den letzten Jahren ist der Komponist und Pianist Nduduzo Makhathini. Im vergangenen Jahr, November 2021, war sein international besetztes Nduduzo Makhathini Quartet zu Gast im KITO Vegesack in Bremen.

Der Pianist Nduduzo Makhathini aus der Eastern Cape-Region von Südafrika ist in der Jazzszene mittlerweile mit acht Alben bekannt. Zudem fördert er als Produzent und Sideman talentierte Kollegen.

International hat er durch Projekte mit dem britischen Erfolgssaxofonisten Shabaka Hutchings Fuß gefasst, wo ein Plattenvertrag mit dem US-amerikanischen Label Blue Note heraussprang, die auch Größen wie den Pianisten McCoy Tyner unter Vertrag hatten. McCoy Tyner gehört zu Makhathini musikalischen Einflussgrößen. Er ist 1964 auf dem spirituellen Album "A Love Supreme" von John Coltrane zu hören, das wiederum ein entscheidender Einflussfaktor auf Makhathinis Karriere darstellte.

Nduduzo Makhathini ist in uMgungundlovu bei Pietermaritzburg, östlich von Südafrika aufgewachsen. Seine Mutter ist Sängerin und Pianistin. Sein Vater ein Gitarrist. Die Grundlage seiner Musik bildetet stets die Spiritualität Südafrikas und seine kirchlichen Musikerfahrungen. Er lernte Jazz-Piano auf der High School und studierte Musik an der Durban Institute of Technology. Erst im Jazz fand er die Möglichkeit, seine Musik auszudrücken.

Nach dem Studium ging er in Europa mit unterschiedlichen Bands auf Tour. Nebenbei ist er musikalische Leiter der Musikabteilung an der Universität von Fort Hare. Sein aktuellstes Album heißt "Modes Of Communication: Letters From The Underworlds". Es ist ein spiritueller Bogen zu den geistlichen Ursprüngen seiner Vorfahren.

Im KITO Vegesack in Bremen hat das Nduduzo Makhathini Quartet ihr Debütkonzert gegeben. Unter den Quartettmitgliedern befindet sich der afrobritische Spitzen-Saxophonist Tony Kofi.

Nduduzo Makhathini Quartet im Überblick

Nduduzo Makhathini Quartet

KITO, Bremen-Vegesack

3. November 2021

Sendezeit Sa, 05.02.2022 | 22:00 - 00:00 Uhr
Sendung Bremen Zwei "Sounds in concert"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen