Milliardenschwere Oligarchen umgehen die EU-Sanktionen
Milliardenschwere Oligarchen umgehen die EU-Sanktionen © takis kolokotronis / freeimages.com

Feature

Putins Oligarchen im Westen

Die Liste der EU-Sanktionen umfasst mehr als 500 Seiten und Hunderte von Personen sind gelistet. Ihr Zweck ist die Eindämmung illegaler Geschäfte. Doch dies entspricht nicht der Realität. Daher stehen Fragen im Raum, ob die EU-Sanktionen überhaupt einen Nutzen haben, wenn sie umgangen werden können?

Auf der EU-Sanktionsliste stehen Namen von kongolesischen Offizieren, afghanischen Rebellen, somalische Waffenhändler und eine Menge russischer Oligarchen, dessen milliardenschwere Konten von der EU eingefroren wurde. So sollen illegale Geschäfte unterbunden werden. Aber in der Praxis zeigt sich ein anderes Bild.

In Berlin konnte ein von der EU-sanktionierter Mann eine 16 Millionen Villa erwerben. Daher wirft es Fragen auf, ob die Sanktionen ihren Zweck erfüllen, wenn es Schlupflöcher gibt, die genutzt werden können?

"Putins Oligarchen im Westen" im Überblick

Putins Oligarchen im Westen

von Alexander Bühler

Produktion: 2021

Sendezeit Fr, 29.10.2021 | 15:00 - 16:00 Uhr
Sendung SWR2 "SWR2 Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen