Eine Erinnerung an den algerisch-französischen Sänger Rachid Taha.
Eine Erinnerung an den algerisch-französischen Sänger Rachid Taha. © RAWKU5 / freeimages.com

JazzWeltmusik gemischtKonzert

Rock the Casbah - Tribute to Rachid Taha

Ein Tribut-Konzert an den "Bad Boy" Rachid Taha des französischen Jazz zu seinem 3. Todestag von Freunden und Weggefährten. Rachid Taha stammt aus Algerien und lebt nun in Paris. Musikalisch vermischt er gerne arabischen Einflüssen mit Techno, Punk, Rock und House zu einem musikalischen Rai.

Der algerisch-französische Sänger Rachid Taha verstarb im September 2018 in seiner Wohnung an einem Herzinfarkt. Zur Erinnerung an den Ausnahmemusiker Rachid Taha geben Freunde und musikalische Weggenossen beim Rio Loco Festival ein Konzert.

Der "Bad Boy" der französischen Musikszene lernte in Lyon seine zukünftige Band Carte de Séjour kennen. Doch ihr Bekanntheitsgrad brachte ihnen keinen kommerziellen Erfolg. So begann Rachid Taha in den 90ern seine Solokarriere.

Rock the Casbah - Tribute to Rachid Taha im Überblick

Rock the Casbah - Tribute to Rachid Taha

Rio Loco Festival, Toulouse

16.06.2021

Sendezeit Mo, 04.10.2021 | 20:03 - 21:30 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "In Concert"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen