Tomasz Stanko war Pionier. Er führte den slawischen Blues in den polnischen Jazz ein
Tomasz Stanko war Pionier. Er führte den slawischen Blues in den polnischen Jazz ein © tatlin / freeimages.com

Jazz

Tomasz Stanko zum 80. Geburtstag

Im polnischen Jazz ist Tomasz Stanko eine Legende. In der Sendung "Tomasz Stanko zum 80. Geburtstag" wird aus dem Leben des Musikers berichtet. Er wurde nicht nur durch seine eigenen Werke bekannt, sondern auch als Förderer junger Talente.

Tomasz Stanko ist auch als "Edgar Allen Poe der Trompete" bekannt, ebenso als Legende im polnischen Jazz sowie als Pionier der Trompete und der Jazz-Avantgarde Europas. Er sorgte auch dafür, dass der slawische Blues dem Jazz näherkam.

Ab den 60er-Jahren begann Stanko die Jazz-Szene in Europa für sich zu gewinnen. Er experimentierte und wollte mit seinen Landsleuten für die Freiheit kämpfen. Das gemeinsame Spiel von Krzysztof Komeda und Stankos ist überall populär.

Der Trompeter schaffte es mit seiner eigenen Musik, seinen eigenen Kreationen und Formationen sich in der Musikwelt zu behaupten. Er wurde zur Ikone. Wichtig war ihm aber auch, dass junge Menschen gefördert werden. Marcin Wasilewski ist ein Pianist, den Stanko entdeckte.

In den Werken von Stankos schafft er es immer, die kalte Trompete mit den tiefen Emotionen zu verbinden: "von romantischer Zärtlichkeit bis hin zum schauerlichen Schrei."

Tomasz Stanko zum 80. Geburtstag im Überblick

Sendezeit Mo, 11.07.2022 | 23:30 - 00:00 Uhr
Sendung hr2-kultur "ARD Radiofestival: Jazz"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen