Wurde Marlis Niemeyer wirklich Opfer eines Gewaltverbrechens, und wenn ja: Wo ist dann ihre Leiche?
Wurde Marlis Niemeyer wirklich Opfer eines Gewaltverbrechens, und wenn ja: Wo ist dann ihre Leiche? / "evidence-1187072" © B S K / freeimages.com

Krimi

Toter Winkel von Thomas Fritz

Marlis Niemeyer verschwand in Greifswald wenige Monate vor dem Mauerfall 1989. Die Polizei ging damals von einem Gewaltverbrechen aus. Nach über 30 Jahren nimmt Kommissar Helge Mantey neue Spuren auf und lädt alte Zeugen und Ermittler zum Gespräch. Wurde die Schülerin wirklich ermordet?

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Kommissar Mantey's Spezialgebiet sind die ungelösten Fälle, die sogenannten Cold Cases. Dafür studiert er akribisch alte Bandaufzeichnungen eines unaufgeklärten Mordes, der vor 30 Jahren in der DDR passierte. In dem Fall sind Verschleierungen und Falschaussagen enthalten.

Damals war die Schülerin Marlis Niemeyer wenige Monate vor dem Mauerfall, am 24. August 1989, in Greifswald nach dem Ende ihrer Frühschicht in der Zuckerfabrik spurlos verschwunden.

Keiner wusste, ob sie in den Westen geflohen ist, abgetaucht oder Opfer einer Gewalttat wurde. Die Polizei ging seinerzeit von einem Verbrechen aus, konnte den Mörder aber nicht entlarven und war gezwungen, den Fall zu den Akten zu legen.

30 Jahre später wird Niemeyers ungeklärter Tod mit anderen Cold Cases neu aufgenommen. Helge Mantey recherchiert in den Akten; bald entdeckt er in denen und den alten Aufzeichnungen Widersprüche in den Tonbandaufnahmen. Er lädt alte Zeugen und den damals führenden Ermittler zum Gespräch ein. 

War es überhaupt Mord? 

Zum Autor

Thomas Fritz, 1955 in Halle geboren, studierte Germanistik, arbeitete als Lektor im Verlag Philip Reclam jun. und als Dramaturg am Deutschen Theater. Von 1991 bis 2019 war er Hörspieldramaturg beim Mitteldeutschen Rundfunk. Er schreibt Hörspiele und Romane, 2018 erschien sein Buch "Kinder des Labyrinths". Deutschlandfunk Kultur produzierte seine Hörspielkrimis "Elf Wochen und ein Tag" (2012), "Hausbesuch" (2017) und "Die Gottesanbeterin" (2018).

"Toter Winkel von Thomas Fritz" im Überblick

Toter Winkel von Thomas Fritz

von Thomas Fritz

Produktion: 2019

Sendezeit So, 30.01.2022 | 19:00 - 20:00 Uhr
Sendung NDR Kultur "Kriminalhörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen