Während einer Familienfeier sitzen die Erwachsenen am und Emilia und Joschi unter dem Tisch - so können sie ungestört den Gesprächen zuhören
Während einer Familienfeier sitzen die Erwachsenen am und Emilia und Joschi unter dem Tisch - so können sie ungestört den Gesprächen zuhören © difotolife / pixabay.com

Kinder-Hörspiel

Was es mit der Mauer auf sich hat

Emilia und Joschi verkriechen sich bei einer Familienfeier unter der Festtafel. Versteckt zwischen Beinen lauschen sie den Geschichten der Erwachsenen. Sie unterhalten sich über die Mauer. Vieles finden die Kinder gruselig. Doch schließlich verstehen sie die Geschichten über die Mauer.

Emilia und ihr bester Freund Joschi verstecken sich unter der Festtafel, als sie bei einer Familienfeier sind. Aus ihrer Position sieht die Welt aus wie eine lange Höhle, die schmal ist und deren Grenzen Menschen- und Tischbeine sind.

Auch wenn Emilia und Joschi die Gespräche der Erwachsenen gedämpft wahrnehmen, können sie exakt hören, was die Gesprächsthemen sind: Sie sprechen über die Mauer. Doch die Kinder können sich vieles nicht erklären und das beginnt bereits bei verschiedenen Begriffen. Für Emilia und Joschi klingen viele der Begriffe seltsam oder unheimlich.

Sie versuchen in ihrem Spiel die Begriffe zu verstehen und die ein oder andere Erzählung von einem der Gäste hilft den beiden dabei zu begreifen, worum es geht. So fangen sie an zu erkennen, was die Mauer damals bedeutete und wie das Leben in einem geteilten Land war.

"Was es mit der Mauer auf sich hat" im Überblick

Was es mit der Mauer auf sich hat

von Katrin Askan

Mit Antje von der Ahe

Produktion: 2014

Sendezeit Mo, 03.10.2022 | 07:00 - 08:00 Uhr
Sendung rbbKultur "Ohrenbär"
Radiosendung