Die Schweizer Preisträger des Salzburger Stiers 2022
Die Schweizer Preisträger des Salzburger Stiers 2022 © Kimberlee Kessler / freeimages.com

Comedy & Kabarett

Das Schweizer Duo Fatima Moumouni und Laurin Buser

Der Salzburger Stier ging im Jahre 2022 an Laurin Buser und Fatima Moumouni. Die international renommierte Kabarettauszeichnung wurde den Beiden als Repräsentanten der Schweiz verliehen.

Das aktuelle Programm von Laurin Buser und Fatima Moumouni erhielt beinahe endlose Lobpreisungen von Publikum und Kritikern. Passend dazu nannten es die beiden Künstler "Gold".

Wenn sie mit ihrer Show beginnen, kocht die Stimmung im ganzen Haus. Sie feuern dem Publikum (Rap-)Lyrik entgegen und beeindrucken mit Wortgewandtheit und gewichtigen Angriffen auf übliche Normen im Sprechen und Denken. Dabei verlieren sie nie die Fähigkeit, sich auch über sich selbst lustig machen zu können.

Das alles spricht für ihr Talent, mit dem sie schon zu Beginn ihres Schaffens einiges an Gold einheimsen konnten: Sie sind ausgezeichnete Poetry-Slammer, die die Schweizer Meisterschaft im Teamwettbewerb gewannen (2019). Nun folgte der Salzburger Stier, den man ihnen im Lindauer Stadttheater am Bodensee verlieh. Am 21. Mai begingen sie ihren Jubeltag.

Die "Querköpfe" präsentieren in dieser Ausgabe die Höhepunkte des Preisträger-Events, das beinahe drei Stunden dauerte. Die Vergabe des Kabarettpreises erfolgt in jedem Jahr durch einen Zusammenschluss der öffentlich-rechtlichen Rundfunksender aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und Südtirol. Die diesjährige Verleihung markiert das 41. Jubiläum des Preises.

Das Schweizer Duo Fatima Moumouni und Laurin Buser im Überblick

Sendezeit Mi, 29.06.2022 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Querköpfe"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen