Was steckt hinter dem Fall des verschwunden Schädels von Dichters E.T.A. Hoffmann?
Was steckt hinter dem Fall des verschwunden Schädels von Dichters E.T.A. Hoffmann? © Martin Boulanger / freeimages.com

HörspielKrimi

Hoffmanns Rache von Christoph Prochnow

Kriminalhauptkommissar Bronnen ermittelt, als der Komponist Ezard Scheffel vom Balkon springt und E. T. A. Hoffmanns Schädel von Scheffels Klavier gestohlen wurde. Die Sendung "Hoffmanns Rache von Christoph Prochnow" erzählt von dem Kriminalfall, in dem ein Werk Hoffmanns eine besondere Rolle spielt

Nachdem der Schädel von E. T. A. Hoffmann drei Wochen lang auf Ezard Scheffels Flügel befand, ist der Schädel nun nicht mehr auffindbar.

Der Schädel inspirierte Ezard Scheffel kompositorische Kreativität. Doch dann sprang er auf unerklärlicher Weise vom Balkon.

Scheffel lässt eine Ballett-Oper zurück, die er nicht fertigstellte und sich an "Der Sandmann" von Hoffmann orientiert. Man kann nicht erkennen, ob bei Scheffels Tod äußere Gewalt eine Rolle spielte, der bekannte Schädel bleibt jedoch unauffindbar.

Isolde Karstensen ist Sängerin und kannte den Komponisten sowohl privat als auch beruflich, daher fiel ihr direkt auf, dass der Schädel fehlte. Aber die Sängerin hat auch eine Verbindung zu Dr. Anim, einem Librettisten. Er will nun das unvollendete Opernwerk von Scheffel selbst beenden.

Der ermittelnde Hauptkommissar Bronnen will mit Dr. Anim sprechen, doch seine Assistentin Weiss drückt ihm nur Hoffmans Werke zum Lesen in die Hand. "Der Sandmann" spielt in diesem Fall offenbar eine wichtige Rolle.

"Hoffmanns Rache von Christoph Prochnow" im Überblick

Hoffmanns Rache von Christoph Prochnow

von Christoph Prochnow

Mit Falk Rockstroh, Eva Meckbach, Ingo Hülsmann, Julia Mohn

Produktion: 2007

Sendezeit Mo, 04.07.2022 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Kriminalhörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen