Outsourcing von KI-Training in ärmeren Ländern, wo die Arbeiter auch hier ausgebeutet werden
Outsourcing von KI-Training in ärmeren Ländern, wo die Arbeiter auch hier ausgebeutet werden © freeimages.com

FeatureKultur & LiteraturWissenschaft & Technik

Clickworker – Ausgebeutet für Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz lernt durch Training, das von Arbeitern in armen Ländern, wie Kenia, gefüttert wird. Sogenannte "Klickarbeiter" bearbeiten Milliarden Daten für Unternehmen. Sie leiden unter Ausbeutung und Überwachung. Davon profitieren nur Großkonzerne, die auch in Deutschland sitzen.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Bei vielen alltäglichen Anwendungen von Künstlicher Intelligenz müssen wir uns bewusst sein, dass sie zuerst trainiert werden müssen.

Oft geschieht dieses Training in ärmeren Ländern, wo günstige Arbeitskräfte wie in Kenia Millionen von Fotos, Videos und Texten bearbeiten, um die KI zu verbessern. Diese "Klickarbeiter" erzählen von Ausbeutung, digitaler Überwachung und fehlenden Perspektiven. Letztendlich profitieren von diesem KI-Prekariat jedoch milliardenschwere Unternehmen, die auch in Deutschland sind.

"Clickworker – Ausgebeutet für Künstliche Intelligenz" im Überblick

Clickworker – Ausgebeutet für Künstliche Intelligenz

von Christian Kretschmer

Produktion: 2023/2024

Sendezeit Do, 04.07.2024 | 08:30 - 09:00 Uhr
Sendung SWR Kultur "Wissen"
Radiosendung