Die Lösung der Demokratiekrise.
Die Lösung der Demokratiekrise. © Alberto Villén / freeimages.com

Kultur & Literatur

Frei sein und verstrickt - Eine Ordnung für die Welt

Der Philosoph Yannick Han Biao Federer beschäftigt sich mit Zhao Tingyangs Buch "Alles unter dem Himmel". Darin erzählt der chinesische Autor von einem Zentralstaat, wo sich viele Staaten freiwillig zusammenschließen und gemeinsam Profite erwirtschaften. Ist es eine Lösung für die Demokratiekrise?

Das Buch "Alles unter dem Himmel" vom chinesischen Schriftsteller Zhao Tingyang fasziniert den jungen Philosophen Yannick Han Biao Federer. Er nutzt Stimmen, Geschichten und Lektüren, um über dieses Werk nachzudenken.

Dem chinesischen Autor schwebt ein Zentralstaat vor, wo viele Staaten sich zu einem Staatenbund vereinen und gemeinsam gewinnbringend wirtschaften. Wäre diese Staatsform eine Möglichkeit zur Lösung der demokratischen Krise? Doch das Werk verursacht im Westen nur Aggression und Unverständnis.

Frei sein und verstrickt - Eine Ordnung für die Welt im Überblick

Sendezeit So, 03.10.2021 | 23:03 - 00:00 Uhr
Sendung SWR2 "SWR2 Essay"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen