Ist Irlands Weidehaltung ein Klimavorbild?
Ist Irlands Weidehaltung ein Klimavorbild? © Heinz K. S. / Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0

FeatureKultur & LiteraturWissenschaft & Technik

Klimafreundliche Kühe? – Wie Irland die Milchviehhaltung retten will

Irlands Weidemilch ist gefragt, aber Dürre und Starkregen bedrohen die Produktion. Die Politik will den Viehbestand reduzieren, um Klimaziele zu erreichen. Bauern protestieren. Kann Weidehaltung noch als Vorbild für ökologischen Umbau dienen?

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

In Irland ernähren sich Kühe weiterhin von Gras, wodurch sie weniger Treibhausgas produzieren als ihre Artgenossen im Stall. Die Nachfrage nach Weidemilch ist hoch und Irlands Bauern produzieren für den Weltmarkt. Doch häufige Dürren und Starkregen treten ebenso auf der grünen Insel auf, wo mehr Rinder als Menschen leben.

Die langjährige Wachstumsstrategie der Politik und Agrarlobby rächt sich nun, da das EU-Land seine Klimaziele verfehlt, soll der Viehbestand jetzt reduziert werden. Trotz Protesten der Bauern muss überlegt werden, ob die Weidehaltung noch immer als Vorbild für den ökologischen Umbau der Landwirtschaft sinnvoll ist.

"Klimafreundliche Kühe? – Wie Irland die Milchviehhaltung retten will" im Überblick

Klimafreundliche Kühe? – Wie Irland die Milchviehhaltung retten will

von Alexander Budde

Produktion: 2023

Sendezeit Di, 09.07.2024 | 08:30 - 09:00 Uhr
Sendung SWR Kultur "Wissen"
Radiosendung