OK, America?-Logo

Politik

OK, America?

Das transatlantische Bündnis steckt in der Krise. Donald Trumps Präsidentschaft hat Spuren hinterlassen. Das Coronavirus verheert die USA. Und Demokraten und Republikaner sind zerstritten wie noch nie. Klaus Brinkbäumer und Rieke Havertz lieben die USA, obwohl sie manchmal an ihnen verzweifeln. Klaus Brinkbäumer ist Programmdirektor des Mitteldeutschen Rundfunks in Leipzig. Er war Chefredakteur des "Spiegel" und berichtete für DIE ZEIT und ZEIT ONLINE aus den USA. Rieke Havertz ist Usa-Korrespondentin von ZEIT ONLINE. Sie reist regelmäßig für Recherchen in die USA. In diesem Podcast sprechen sie über aktuelle Debatten aus den USA und den Wahlkampf 2024. Aber auch über Burger und Basketball, über das Silicon Valley und den Supreme Court, über Drogen und TV. Denn um US-Politik zu verstehen, muss man die Amerikaner verstehen – mit ihren Leidenschaften, Nöten und Eigenarten. Dieser Podcast wird produziert von Pool Artists. Falls Sie uns nicht nur hören, sondern auch lesen möchten, testen Sie jetzt 4 Wochen kostenlos Die ZEIT: www.zeit.de/podcast-abo

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Folgen von OK, America?

125 Folgen
  • Folge vom 25.01.2024
    Trumps Macht
    Nikki Haley will noch nicht aufgeben. "Dieses Rennen ist noch lange nicht vorbei. Es gibt noch viele Bundesstaaten und der nächste ist mein schöner Staat South Carolina", sagte die republikanische Präsidentschaftsbewerberin, nachdem sie die Primary in New Hampshire gegen Donald Trump klar verloren hatte.  Doch auch in ihrem eignen Staat, wo Haley Gouverneurin war, liegt sie in den Umfragen hinter dem Ex-Präsidenten zurück. Trump scheint nicht mehr zu stoppen, die Basis hinter ihm steht fest an seiner Seite, und auch immer mehr konservative Politikerinnen und Politiker sichern ihm ihre Unterstützung zu. Im US-Podcast diskutieren wir, warum die Vorwahlen bei den Republikanern so schnell vorbei sein könnten und welche Optionen Nikki Haley für ihre politische Zukunft noch hat.  Außerdem: ein Abschied von Ron DeSantis.  Und im "get out": Oscarfilme, der Roman "All the Sinners Bleed" von S. A. Cosby und die ARD-Dokumentation "Trans*Teens: Im Sturm der US-Politik". Der Podcast erscheint in der Regel alle zwei Wochen donnerstags.  Sie erreichen uns per Mail an okamerica@zeit.de. [ANZEIGE] Mehr über die Angebote unserer Werbepartnerinnen und -partner finden Sie HIER. [ANZEIGE] Falls Sie uns nicht nur hören, sondern auch lesen möchten, testen Sie jetzt 4 Wochen kostenlos DIE ZEIT. Hier geht's zum Angebot.
    Jetzt anhören
    • im Online-Player
    • im phonostar-Player
    • Was ist das?
      Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
  • Folge vom 11.01.2024
    And so it begins – auf ins Wahljahr
    "Amerika, zu Beginn dieses Wahljahres müssen wir uns im Klaren sein: Die Demokratie steht auf dem Wahlzettel. Eure Freiheit steht auf dem Wahlzettel." Der Wahlkämpfer Joe Biden ist zurück. Zum Jahrestag des Sturms auf das Kapitol am 6. Januar 2021 hielt der US-Präsident eine Rede, in der er die Bürgerinnen und Bürger auf das einschwor, was nach seiner Ansicht bei der Wahl am 5. November auf dem Spiel steht. Es war auch eine Kampfansage an Donald Trump, seinen mutmaßlichen Konkurrenten bei der Präsidentschaftswahl. Biden erwähnte ihn so oft wie selten. Trump wiederum machte Wahlkampf in Iowa, wo die Wählerinnen und Wähler am Montag beim ersten Caucus des Jahres darüber entscheiden, wen sie sich bei den Republikanern als Präsidentschaftskandidat wünschen. Trump liegt in den Umfragen deutlich vor Ron DeSantis und Nikki Haley. Im US-Podcast diskutieren wir über die Botschaft von Bidens Rede, den Wahlkampf in Iowa, erklären den Unterschied zwischen Caucus und Primary und blicken auf die Vorwahltermine bis zum Super Tuesday. Außerdem: Der Supreme Court befasst sich mit der Frage, ob Trump in den Bundesstaaten Colorado und Maine zu Recht von den Stimmzetteln der Vorwahlen gestrichen wurde. Und im "get out": der Radiosender WFMU aus New Jersey und der Podcast "Wunderbar Together" über Deutsche in den USA. Der Podcast erscheint in der Regel alle zwei Wochen donnerstags. Sie erreichen uns per Mail an okamerica@zeit.de. [ANZEIGE] Mehr über die Angebote unserer Werbepartnerinnen und -partner finden Sie HIER. [ANZEIGE] Mehr über die Angebote unserer Werbepartnerinnen und -partner finden Sie HIER. [ANZEIGE] Falls Sie uns nicht nur hören, sondern auch lesen möchten, testen Sie jetzt 4 Wochen kostenlos DIE ZEIT. Hier geht's zum Angebot.
    Jetzt anhören
    • im Online-Player
    • im phonostar-Player
    • Was ist das?
      Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
  • Folge vom 28.12.2023
    Trumps "mug shot", Hawaiis Feuer, Swifts Erfolg – der Jahresrückblick
    "Nicht schuldig." Diese zwei Worte musste Donald Trump in diesem Jahr gleich mehrfach wiederholen. Gegen den Ex-Präsidenten sind vier Anklagen erhoben worden, unter anderem wegen seiner Rolle beim Sturm auf das Kapitol am 6. Januar 2021. Den Anklagen zum Trotz will Trump noch einmal Präsident werden, in den Umfragen liegt er bei den Republikanern weit vorn, sodass ein Rematch zwischen US-Präsident Joe Biden und Trump immer wahrscheinlicher wird. Während Trump sich in Gerichtssälen aufhält, ist Biden als weltweiter Krisenmanager gefragt, die Außenpolitik prägte sein Jahr. In der letzten Folge des Jahres blicken wir im US-Podcast zurück auf die prägenden Momente in den Vereinigten Staaten 2023 und vergeben Preise: von der Lüge des Jahres, den Demokraten und Republikanern des Jahres, der Serie des Jahres bis hin zum Hoffnungsmoment des Jahres. Gekürt werden unter anderem: Mitt Romney, Sam Altman, Taylor Swift, Dolly Parton, Paul Auster, Zadie Smith. Und im "get-out": Innehalten in New York, am Atlantik, an der Nordsee. Der Podcast erscheint in der Regel alle zwei Wochen donnerstags. Sie erreichen uns per Mail an okamerica@zeit.de. [ANZEIGE] Mehr über die Angebote unserer Werbepartnerinnen und -partner finden Sie HIER [ANZEIGE] Mehr über die Angebote unserer Werbepartnerinnen und -partner finden Sie HIER. [ANZEIGE] Falls Sie uns nicht nur hören, sondern auch lesen möchten, testen Sie jetzt 4 Wochen kostenlos DIE ZEIT. Hier geht's zum Angebot.
    Jetzt anhören
    • im Online-Player
    • im phonostar-Player
    • Was ist das?
      Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
  • Folge vom 14.12.2023
    Antisemitismus-Debatten und Abtreibungsdrama
    Es ist ein Dialog, der nachwirkt in den USA. Er spielte sich zwischen der republikanischen Abgeordneten Elise Stefanik und Liz Magill ab. "Verstößt der Aufruf zum Völkermord an Juden gegen die Regeln oder den Verhaltenskodex von Penn, ja oder nein?", fragte Stefanik während Anhörung im US-Kongress. Die mittlerweile Ex-Präsidentin der Penn University antwortete: "Wenn die Rede in Handeln umschlägt, kann es sich um Belästigung handeln." Stefanik drückte die Frage weiter aus: "Ich frage ganz konkret: Wenn man zum Völkermord an den Juden aufruft, ist das dann Mobbing oder Belästigung?" Magill: "Wenn es gezielt und schwerwiegend, durchdringend ist, ist es Belästigung. Stefanik: "Die Antwort ist also ja." Magill sagte: "Es ist eine kontextabhängige Entscheidung, Frau Abgeordnete." Stefanik rief daraufhin aus: "Das ist Ihre heutige Aussage? Der Aufruf zum Völkermord an den Juden ist kontextabhängig?" Magill war nicht allein vor den Kongress geladen worden, auch Claudine Gay, Präsidentin der Harvard University und Sally Kornbluth vom Massachusetts Institute of Technology (MIT), vermochten es nicht, einfach mit "Ja" auf die Frage von Stefanik zu antworten. Die Folgen sind der Rücktritt von Magill und eine gesellschaftliche wie politische Debatte in den USA über Meinungsfreiheit und Elitehochschulen. Darüber diskutieren wir im US-Podcast. Außerdem: Was das rigide Abtreibungsverbot im US-Bundesstaat Texas für Frauen bedeutet, zeigt sich an dem dramatischen Fall der 31-jährigen Kate Cox, die vor Gericht ging, um legal eine Schwangerschaft abbrechen zu können – und scheiterte. Und wir sprechen über das Verhalten der US-Regierung im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen in Bezug auf den Krieg in Nahost sowie die neue Anklage gegen Hunter Biden, Sohn von Präsident Joe Biden. Und im "get-out": "Fire Weather" von John Vaillant und "Söhne der Freiheit" von Johannes Ehrmann. Der Podcast erscheint in der Regel alle zwei Wochen donnerstags. Sie erreichen uns per Mail an okamerica@zeit.de. [ANZEIGE] Mehr über die Angebote unserer Werbepartnerinnen und -partner finden Sie HIER [ANZEIGE] Mehr über die Angebote unserer Werbepartnerinnen und -partner finden Sie HIER. [ANZEIGE] Falls Sie uns nicht nur hören, sondern auch lesen möchten, testen Sie jetzt 4 Wochen kostenlos DIE ZEIT. Hier geht's zum Angebot.
    Jetzt anhören
    • im Online-Player
    • im phonostar-Player
    • Was ist das?
      Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X