Offener mit Schwerhörigkeit umgehen
Offener mit Schwerhörigkeit umgehen © A. R. / pixelio.de

FeatureKultur & LiteraturWissenschaft & Technik

Was Schwerhörigen hilft – Neue Technik und Selbstbewusstsein

Schlechtes Hören führt oft zu Isolation und Depression. Viele verbergen erste Anzeichen aus Scham. Hörgeräte können helfen, aber offener Umgang mit der Schwerhörigkeit ist entscheidend. Denn es beeinflusst Körper, Psyche und soziale Interaktion. Wie gelingt die Abhilfe?

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Schlechtes Gehör bedeutet oft, nicht dazuzugehören. Mit einer Hörschwäche steigt das Risiko für soziale Isolation, Depressionen und Demenz. Trotzdem übergehen viele Betroffene die ersten Anzeichen aus Scham. Nur wenige entscheiden sich für Hörgeräte.

Doch allein die Technik kann nicht für einen signifikanten Anstieg der Lebensqualität sorgen. Wer offenen Umgang mit seinen Hörproblemen pflegt, unterstützt sein Gegenüber dabei, bewusster zu kommunizieren und kann dadurch selbst besser teilhaben. Denn schlechtes Hören wirkt sich sowohl auf den Körper, das psychische Wohlbefinden als auch auf das soziale Miteinander aus. Welche Ursachen führen zur Schwerhörigkeit und was kann dagegen helfen?

"Was Schwerhörigen hilft – Neue Technik und Selbstbewusstsein" im Überblick

Was Schwerhörigen hilft – Neue Technik und Selbstbewusstsein

von Jan Teuwsen

Produktion: 2023/2024

Sendezeit Mo, 01.07.2024 | 08:30 - 09:00 Uhr
Sendung SWR Kultur "Wissen"
Radiosendung